Statistische Daten

Seit Bestehen der Neuen Arbeit Brockensammlung waren insgesamt 4.525 ­M­enschen in unterschiedlich geförderten Maßnahmen tätig und wurden in den verschiedenen Abteilungen und Einsatzfeldern fachlich angeleitet und qualifiziert sowie sozialpädagogisch betreut. Bis einschließlich 2004 (vor Einführung der Hartz-Gesetzgebung) konnten 848 ­Personen durch ABM-Maßnahmen und BSHG §19 und §20 Maßnahmen beschäftigt und angeleitet werden.

Seit der Hartz IV-Gesetzgebung im Jahr 2005 haben sich die Instrumente der Arbeitsförderung verändert. BSHG-Maßnahmen sind abgeschafft und auch ABM-Maßnahmen sind seit 2010 eingestellt worden. Als neues Förderinstrument wurde die „Arbeitsgelegenheit“ (auch als 1-Euro-Job bekannt) eingeführt. In der Neuen Arbeit Brockensammlung sind bisher 1661 Personen in Arbeitsgelegenheiten eingesetzt, angeleitet, qualifiziert, betreut und vermittelt worden. Von 2005 bis 2010 konnten darüber hinaus 94 Menschen in ABM-Maßnahmen und über einen sogenannten Beschäftigungszuschuss gefördert werden. Zusätzliche Fördermittel für die Qualifizierung von Langzeitarbeitslosen konnten über bislang 9 ESF-Projekte akquiriert werden, an denen 185 Personen teilgenommen haben. Weitere 37 Personen konnten im Rahmen des Projekts PIA zum nachträglichen Erwerb des Hauptschulabschlusses in Kooperation mit der
Robert-Bosch-Stiftung gefördert werden. Darüber hinaus haben wir 609 ­Praktikanten Einblicke gewährt und Erfahrungen sammeln lassen. Als anerkannte Einsatzstelle haben wir es zudem 552 ­Personen ermöglicht ihre Strafe in Form von gemeinnütziger Arbeit abzuleisten. Ein aktuell laufendes Projekt mit dem ­Titel „Lolek & Bolek“ wird mit Unterstützung des Innovationsfonds der Landeskirche und der Klosterkammer Hannover durchgeführt und richtet sich an Personen, die zurzeit keine Förderung vom Jobcenter erhalten können. 53 Personen haben daran bisher teilgenommen.

Seit 1996 bildet die Neue Arbeit Brockensammlung langzeitarbeitslose Menschen im Tischler- und Malerhandwerk sowie Büro- und Einzelhandelskaufleute aus. Insgesamt wurden 91 Ausbildungs- und Umschulungsmaßnahmen auf den Weg gebracht. 53 davon wurden erfolgreich beendet, 19 Maßnahmen laufen derzeit noch. Über 60 Prozent der erfolgreich umgeschulten und ausgebildeten Personen befinden sich derzeit in Arbeit.

Auf einen Blick: die Zusammenfassung

Maßnahmen Teilnehmende insgesamt Teilnehmende aktuell
BSHG §19/§20 Maßnahmen, ABM 942
BEZ/LKZ 34
Sprachintegrationskurse 94
Arbeitsgelegenheiten 2128 50
ESF-Förderprojekte 373 12
Robert-Bosch-Projekt PIA 37
Teilnehmende Töpferei 261
Praktikanten 961 10
gemeinnützige Stunden 814 7
Lolek und Bolek 119 17
Ausbildung und Umschulung 117 13
Soziale Teilhabe / §16i 37 14
5917 123

Von den 36 MitarbeiterInnen, die derzeit sozialversicherungspflichtig in den verschiedenen Abteilungen beschäftigt sind, haben 17 MitarbeiterInnen als Maßnahmeteilnehmende bei der Neuen Arbeit Brockensammlung begonnen.

Stand der Datenerhebung 11 / 2019.